13. Oktober 2014

Durch die Energieeinsparverordnung (EnEV) wird der zulässige Energiebedarf von beheizten oder klimatisierten Gebäuden begrenzt. Die Vorschriften werden schrittweise verschärft, mit dem Ziel das Niedrigstenergiegebäude ab 2021 in Europa für alle Neubauten zum Standard zu machen. Aber auch bei der Gebäudesanierung wird immer besser isoliert, um den steigenden Energiepreisen entgegen zu wirken. Dabei dominieren zurzeit noch klassische Bau- und Isolierstoffe.

Können die zukünftigen Anforderungen damit erfüllt werden, oder benötigen wir neuartige Materialien und Konzepte?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich Herr Prof. Dipl.-Ing. (FH) MA Gerald Lange von der Fachhochschule Südwestfalen in seinem Vortrag:

Gebäudetechnik im Effizienzhaus (Sanierung und Neubau) und die damit verbundenen Anforderungen bei der Gebäudehülle.

Herr Prof. Lange stellt u.a. Vakuumisolierstoffe und das Konzept „Haus im Glashaus“ vor, bei dem durch eine zusätzliche Gebäudehülle ein angenehmes Mikroklima geschaffen wird.

Weiterhin wird über die Potentiale von Wärme-Saisonspeichern berichtet, die sowohl innerhalb als auch außerhalb der Gebäudehülle installiert werden können.

Der 86. Berchumer Solartreff findet am Montag, 13. Oktober 2014 von 19 – 21 Uhr statt.
Ort: Ev. Gemeindehaus Berchum, Auf dem Blumenkampe 8, 58093 Hagen-Berchum