10. Oktober 2016

Schicke Elektroautos sind die Highlights des zurzeit stattfindenden Pariser Automobilsalons. Der Alltag auf unseren Straßen sieht leider anders aus.

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 3,21 Mio. Autos neu zugelassen. Dabei dominierten verbrennungsmotorgetriebene Autos weiterhin mit einem Anteil von 99,3 %. Reine Elektroautos machten gerade mal 0,7 % aus.

Experten glauben jedoch, dass die drei großen Probleme bei Reichweite, Preis und Infrastruktur bis 2020 gelöst werden. Das Elektroauto wird dann hoffentlich eine ernstzunehmende Alternative zum konventionellen Fahrzeug werden.

Solange wollte Herr Hans Peter Scheene allerdings nicht warten.

Er hat sich bereits seit 2010 mit dem Thema Elektromobilität auseinandergesetzt und betreibt inzwischen in seinem Unternehmen, Gebäudereinigung Werner Scheene GmbH, 7 Elektrofahrzeuge und Ladestationen für bis zu 8 Fahrzeuge.

In seinem Vortrag wird Herr Scheene über seine Erfahrungen nach ca. 200.000 Kilometern aus Sicht eines Unternehmers/ Handwerkers und Familienvaters berichten.

Weiterhin wird die E-Mobilität im Zusammenhang mit der Energiewende betrachtet und ein Blick auf die zukünftige Entwicklung geworfen.

Im Anschluss steht Herr Hans Peter Scheene für weitere Gespräche und Diskussionen zur Verfügung. BINSE Mitglied Dieter Kütemeier fährt seit ca. 5 Jahren ebenfalls ein Elektroauto und erteilt im Rahmen der Diskussionsrunde auch gerne Auskunft.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist wie immer frei.

Der 99. Berchumer Solartreff findet am Montag, 10. Oktober 2016 von 19 – 21 Uhr statt.

Ort: Ev. Gemeindehaus Berchum, Auf dem Blumenkampe 8, 58093 Hagen-Berchum